Background Image

Die Geschichte von Kythira

Von Aphrodites Geburt bis heute

Nach der Erzählung von Hesiod, wurde die Göttin Afrodite im Meer von Kythera geboren. Um ihren Mann Ourano(Himmel) zu bestrafen,der ihre Kinder in ihren Bauch fest hällt,rufte die Erde ihre Kinder und förderte sie auf, Sie von dem barbaren Vater erlösen zu helfen. Der Kronos nahm die Heckscheere seiner Mutter und schnitt die Erzeugungsorgane von Ourano ab, die ins Meer von Kythera gefallen sind, und vom Wind verweht bis auf Cyprus, wo Afrodite geboren wurde.

Insel Kythera ist ein Kreuzungspfad des Mittelmeeres. In der Jungsteinzeit wurde wahrscheinlich Kythera zum ersten Mal bewohnt. Kythera wurde in der Jungsteinzeit vom Ende des 6en Jahrtausend vor Christi und danach Bewohnt. Das zeigt die Erfindung eines Topfes in der Höhle von Sant Sophia im Dorf Kalamos an. In der Höhle Housti auf Diakofti,sowie im Bereich von Paleopolis gibt es Andeutungen ,die das Leben von dem 4en Jahrtausend vor Christi bestätigen. Die Erhöhung der Siedlungen wird am 3en Jahrtausend vor Christi bemerkbar. Die Minoiten erweitern ihre Souveränitäten auf Kythera am Ende des 3en Jahrtausend vor Christi und Beherrschen das Land. Sie erstellen eine Kommerzielle Station auf Paleopolis wo eine Bucht war (Heute ist es Festland) und so eine Voraussetzung zum Erstellen eines Portes vorhanden war. Κythera fallen in das Netzwerk der Prüfpunkte der Minoischen macht im Krieg gegen der Piratie auf Ägäis. In den Bergen, von Agios Georgios entdecken Archaiologen Spuren von der Minoische Schrein Gipfel der als Aussichtspunkt und ‚Leuchtfeuer‘ für den Versand funktioniert. Die Minoische Kolonie, die rückläufigen Region zusammen mit der Minoische Kreta am Ende des 15en Jahrhunderts vor Christi die Mykinaioi kommen auf die Insel kurz danach. Die dorer kommen auf die Insel mit dem Niedergang der rund um Mykinaϊkon Gruppierungen-Armeen, die Bekämpfung jeder am Ende des zwölften Jahrhundert und ursprünglich Kythera gehören die Macht der Argos. Es ist unbekannt, wann zum ersten Mal auf der Insel Palms ankamen, die die Tyrian-Violett und produzieren die tiefrote Farbe, die teuer exportierbares Produkt ist. Das alte Kythera wird dann Porfyris oder Porfyrousa bezeichnet. Laut Irodoto, ist die Grundlage der Tempel der Venus aufgrund von Phönizier,die importieren aus dem Osten der Kultur von Astartis.

Mitte des 6en Jahrhundert vor Christi nach der Eroberung von Parnon, wurde Kythera von Sparti unter Kontrolle gebracht.In der Zwischenzeit des Krieges von Pelopones, Erobern die Athener die Insel, die wieder den Spartiaten vom Frieden des Nikias, gegeben wurde. Mit der Vorherrschaft Spartis werden die Verehrungen der Spartiaten, Dioskuron, Aleas, Geiochu Poseidon, eingeführt, und Mitte des 5en Jahrhundert vor Christi wurde auch die Verehrung von Asklipiu in form von Eglapios eingeführt.

Mit dem Aufstand der Eleftherolakonen im 2en Jahrhundert vor Christi sieht es so Aus, dass Kythera Unabbhängig wurde, weil sie ihre eigene Währung nun besaß. Keine Besonderheit ist bei Kythera zu spüren nach der Romeischen Auszug nach Osten.

Nach dem mörderischen Erdbeben 375 nach Christi war alles Verschollen auf Skandia, und die Küste total verändert.

Von 395 nach Christi und danach gehört Kythera dem Römischen Reich an. Anhanden der Ausgrabungen von Huxley und Coldstream am Kastri wird der Ort Bewohnt und entsteht eine Marine bis zum 6en Jahrhundert n.Christi weil so etwas vorhanden war. Am 673 Erobern die Araber die Nordküsten von Kreta Ruinieren und verwüsten den Hafen und die Festung der Bucht von Skandia.Nach der Mitte des 7en Jahrhundert Verfallen Kythera..

Die Insel ist für ungefähr 3 Jahrhunderte von der übrigen Welt getrennt.Kreta wurde von den Arabern erobert, und die Piraten Sarakini, die sich dort befinden attackieren rund um den Bereich, und streuen die Gefahr auch am Meer von Kythera .

Die Piratie und die Überfälle der Araber am östlichen Mittelmeer sind der Grund, dass die Bewohnung der Küsten unmöglich ist. 961 n.Chr.hat Nikiforos Fokas mit den Bzyantiner Kreta von den Arabern a die Edaimonogiannides von Monemvasia und bleiben dort bis 1204.Vieleicht ist ein kleines Wohngebiet auf Kolokitha den heutigen Hafen von der Heiligen Patrikias entstanden,aber die Festung wurde auf Paleoxora gebaut.Im zehnten Jahrhundert und danach wurden Christliche Kirchen gebaut,wie der Sankt Adreas am Libadi und Sankt Dimitriou am Pourko.Die Bevölkerung scheint zu wachsen. Im 13en Jahrhundert ,nach dem 4en Kreuzzug ( 1201 – 1204) ,hängen die Enetoi Kythera ,sowie andere Inseln und Festland von Griechenland an ihres Land an.Dies geschieht paralell mit der Besetzung von Konstantinopel (Istanbul) um 1204. Das Enetische Reich um 1207 lässt die Benieren auf die Insel kommen. Die Patriki Benier nehmen Kythera und die westliche Kreta und dominieren den Bereich für mehrere Jahre. Auf Kreta und Kythera richtet sich das System des Feudalismus.

[The venetian fortress in Mylopotamos] Von 1207 wird im Wesentlichen die periode von 6 Jahrhunderten gestartet in der Kythera, sowie auch die Inseln von Ionien unter der Macht der Venedischen Souveränität bleiben. Um 1238 sah die Venedische Souveränität Nikolaos Evdemonogiannis, und deshalb lässt er seine Tochter mit dem Sohn des Venedischen Feudalist Kretas Benier, heiraten. Kythera bleibt unter der Souveränität von Venedig. Von 1275 bis 1308 setzen die Byzantiener die temporäre Souveränität fort mit dem Monembasiti-Commander Paul Notara. Es ist die Zeit wo der Kaiser von Byzanz Michael Paleologou der H΄ (1259 – 1282) war. Die Monembasier unter der Leitung von Mitgliedern der Familie Notaras zwingen die Antilatinikis Politik des Kaisers auf. Sie haben wieder die Kontrolle auf der Insel, und feuern die Benier. Die Benieren kommen nach 1316 zur der Insel zurück, wollen mit neuen Bevölkerungsgruppen anfangen,und 1316 kommt die Familie Kasimati sowie viele Familien aus Mani. Die Venezianer führten den Krieg auf der Ägäis. In 1363 wurde Kythera im vollen Besitz der Enetonen. Die Noblen wandern in die neue Stadt von Kythera ein, die die heutige Hauptstadt von Kythera ist. Die byzantinische Hauptstadt des Saint Dimitrios,die heutige Paleochora ,die von den Eydaimonogiannides erbaut wurde, verliert seine Führungsposition. Die Notarades verlassen die Insel. Im 16.Jahrhundert wurde die Bevölkerung auf 4000 Bewohnern geschätzt. Die Bewohner erstellen 3 Residential Pole für bessere Tarnung und Organisation gegen die Schlachtzüge der Einflüssen.Die bestorganisierte und getarnte Siedlungen waren die von Agios Dimitrios ,der heutigen Paleoxora ,die Milopotamou auf der Kato Xora und der Xora die heutige Hauptstadt.

Der Admiral des Osmanischen Reiches Haireddin Barbarossa und Koursaros, der
Bucht von Barbaras zerstört um 1537 die Paleochora,die Piraten töten Zivilisten,und viele Gefangene wurden als Sklaven verkauft.Paleoxora wurde dauerhaft aufgegeben.
Die Familien die gerettet wurden, sind zu den nahesten Dörfern umgezogen.In den letzten Jahren des benedischen Reiches sind die Einwohner auf 7500 gestiegen. Die Insel blieb Venedig bis 1797, wo Napoleon der Große vorbeikam. Seitdem mit dem Vertrag von Campo-Formio wurde Kythera mit den übrigen Ionian Inseln der Besitz der Franzosen. In 1797 belegt die Vincenzo-Renault Kythera und der neuen Bourgeoisie zusammen mit Bauern brennen in der Platz von Estayromenou die “Libro d’Oro”, Buch der Noble.

[A post stamp of the Ionian State] Die Franzosen 1798 Pflanzen die Struktur der Freiheit Quadrat Estayrοmenou in dem Land und predigen die ideale der französischen Revolution, „Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit. In der Zwischenzeit beginnt die Migration von Kythiriwn nach Izmir. Nach kurzer Zeit zwischen 1798 und 1799 vereinigen sich Russen und Türken damit Sie die ionischen Inseln und Kythera besetzen. Der Schutz weniger französischer Soldaten nach drückender Belagerung liefert das Schloss an die russische Flotte. Mit dem Vertrag von Istanbul wird der Staat von ionischen Inseln gegründet. Jedoch die Wartung der Privilegien für vortreffliche ärgert Bürger und Dorfbewohner, sie schlachten, verfolgen und zerstören die Vermögen der Adligen. Am 12. Mai 1799 in der Feier der Abtei von [Osioy] Theodoros, werden zwei Adlige getötet.
Später besetzen die Inseln mit dem Vertrag von Tilsitt 1807 für 2 Jahre (1807-1809) die Franzosen,bis zu der Eroberung von den Britten. Mit dem Vertrag von Paris am 20.November 1815 wird der „vereinigte Staat von ionischen Inseln“ Bundesdemokratie und Protektorat der Engländer, mit Hauptstadt Corfu gegründet. Die Britten verwirklichen auf Kythira genügend Arbeit und unterdrücken die Bewohner zur zwingenden Arbeit für die Herstellung der Bauarbeiten. Am 26. August 1817 erwarb der ionische Staat, Beschaffenheit aber blieb in der Kugel des Einflusses der Britten.

Während der griechischen Revolution um 1821 Menge Flüchtlinge von Peloponnes befinden sich auf Kythira . Während im Gegenteil andere von Kythira nach Peloponnes vorübergehen, zwecks, das sie im Kampf der Freigabe helfen. Die folgenden Jahre, nach der Befreiung, viele aus Kythira gehen gegenüber um im freien griechischen Staat oder auf Kreta und Smirni Arbeit zu Suchen.

Am 28. Mai 1864 die (Eptanisa) 7 Inseln wurden mit freigegebenem Griechenland verbunden. 1903 leistungsfähiges Erdbeben beschlägt [Kythira], damit vollständlich [Mitata] zerstört werden, während in der Insel alle Wohnungen einstürzten. [Kythira] administrativ gehören der Präfektur [Argolidokorinthias], vorher in der Präfektur Lakonia und in vorher festgesetzter unterschiedlicher Präfektur mit [Antikythira] bis sie Provinz von Attica wurden und das folglich bis heute.

Am Anfang des 20. Jahrhunderts fangen sie die großen Wellen der Auswanderer nach Australien und Amerika an. 1916 ungefähr kommen auf [Kythira] Firma der Beschaffenheit Cretes mit der Eskorte von Constabulary von 200 Männern und besetzen die Insel im Namen „der Regierung des Staatsangehörigen [Amynis], die als Sitz Thessalonica hatten und das [Eleytherios] [Benizelos] führte Vereinbarungen in Übereinstimmung mit dem „[benizeliko]“ Abgeordnete Panagiotis Tsitsilia so dass am 17. Februar 1917 [Kythira] die „autonome Leitung [Kythiron]“ verkünden. Sie stützen die Regierung des Staatsangehörigen [Amynis] und [Eleytherio] [Benizelo] gegen den König. Der A Weltkrieg, ist in der Entwicklungsphase und [Eleytherios] [Benizelos] war heraus in Bevorzugung der Großen Kräfte, Großbritannien, Frankreich und Russland gekommen worden, bekannt als Bündnis [Antant] (Entente Cordiale,), der Moment, wo der Staat von Athen mit dem König Deutschland stützte. So erklärte die „autonome Leitung [Kythiron]“ den Krieg den Deutschen auf! Die Steuerung von der Enge [Kythiron] während des A Weltkrieges gehören den Verbündeten und dieses hatte einen entscheidenden Wert.

Ιm zweiten Weltkrieg nahmen viele [Kythirioi] am nationalen Widerstand teil. Die Insel wurde vom Deutschen und von den Italienern am 10. Mai 1941 besetzt. Im Dorf Potamos organisierte Widerstand mit der Unterstützung der Aufrührer von Peloponnes. Die Widerständer beschränken die Kontrolle der Insel von den Deutschen. Am 4. September 1944 werden die übrigbleibenden Deutschen von Kapsali verjagt. Die Rebellen hämmern Sie von dem herum Hügeln und erzwingen so Kythira zu verlassen. Die Insel ist die erste Region von Griechenland, das freigegeben wird. Nach 10 Tagen rieben am 14. September Boote der verbündeten Kräfte in freiem [Kapsali]. Nach dem Krieg verlassen die meisten jungen Personen den schlechten Boden. Andere gehen nach Athen und andere nach Australien und die Vereinigten Staaten Amerika für ein besseres Leben.

Die innergemeinschaftliche Wanderung hört am ende der 70er auf. Aber die Verstädterung,die von der Mitte der 50er Jahre angefangen hatte , setzt sich bis zur den 90er Jahren fort. Dann fängt die Tourismusentwicklung der Insel an Mit dem Gesetz „[Kapodistria]“ verbinden sich die 13 Gemeinschaften, die bis 1998 bestanden, in einem Stadtbezirk, den Stadtbezirk [Kythiron].. Heute wird die Insel konfrontiert mit den Herausforderungen eines schnellen Wirtschaftswachstums. Auf der Suche selbstverständlich, die seine Identität vermindert und keine Konsequenzen im Klima erlaubt, werden Kythirioi benannt, um Entscheidungen, die die Person setzen, den Bürger, den Bewohner zu treffen von der Insel in der Mitte des Interesses. Angemessen der unerlaubte Profit und das unverifiable Wachstum, sind sie nicht weit entfernt von der Insel von Venus. Die Insel sollte nicht Nachrichten „überfall der Eroberer“ wieder erlauben. Die Geschichte wird weitergeschrieben und die, die sie schreiben, müssen Besonnenheit haben…


WordPress Themes

Pin It on Pinterest

Shares

elf − 6 =

Password reset link will be sent to your email

0

Stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Οι ρυθμίσεις των cookies σε αυτή την ιστοσελίδα έχουν οριστεί σε "αποδοχή cookies" για να σας δώσουμε την καλύτερη δυνατή εμπειρία περιήγησης. Εάν συνεχίσετε να χρησιμοποιείτε αυτή την ιστοσελίδα χωρίς να αλλάξετε τις ρυθμίσεις των cookies σας ή κάνετε κλικ στο κουμπί "Κλείσιμο" παρακάτω τότε συναινείτε σε αυτό.

Κλείσιμο